Lohnt sich das Schalten von Anzeigen auf Google noch oder macht Facebook mehr Sinn?

Lohnt sich das Schalten von Anzeigen auf Google noch oder macht Facebook mehr Sinn?

Eine digitale Anzeige zu schalten ist definitiv schon einmal ein Anfang, aber welche Anzeige ist denn nun die richtige für dich und womit kannst du mehr erreichen? Aller Anfang ist definiti einmal Google - warum, erfährst du hier.

Facebook Werbeanzeige vs. Google Anzeige, was lohnt sich für mich?

Meine Antwort auf diese Frage ist definitiv und grundsätzlich die Anzeige bei Google. Der Suchmaschinengigant geht für mich vor allen anderen (sozialen) Medien. Warum? Es ist das Anzeigenformat, das den entscheidenden Ausschlag gibt.

Es kommt darauf an, was dein Kunde sucht!

Wäre es nicht interessanter für dich, jemandem deine Leistungen vorzustellen, der bereits ein klares Kaufinteresse hat? Denn nichts anderes bedeutet eine Suche bei Google - ein Kaufinteresse. Wenn du nach einem Begriff bei Google suchst, möchtet du dich darüber informieren oder bestimmte Dienstleistung buchen. Wenn du hingegen eine Anzeige bei Facebook erstellst, wird sie zwar potentiellen Kunden angezeigt, aber auch solchen, die aktuell oder auch in Zukunft keinerlei Interesse an deiner Arbeit oder deinem Produkt haben.

Bevor du also Geld verbrennst, indem du es für Werbeanzeigen bei Facebook ausgibst, bei denen du noch nicht weißt, wie sie performen werden, schalte lieber eine Anzeige bei Google, die unter bestimmten Suchbegriffen deinen potentiellen Kunden ausgeliefert wird.

Im Zweifel geht natürlich auch Beides

Ich bin jetzt kein klarer Verfechter von Google, auch ich schalte Facebook Werbung für mich und meine Kunden und das sehr erfolgreich. Wenn du aber noch am Anfang stehst und dich noch nicht entscheiden kannst, welche Art der Anzeige wohl besser für dich ist, entscheide dich für Google. Parallel kannst du auch dein Publikum bei Facebook ansteuern und dir dort nach und nach schon eine Community aufbauen und deine Zielgruppe vergrößern, aber übernimm dich nicht.

Die Werbeanzeigen können sich natürlich auch ergänzen. Beispielsweise könntest du mit Google potentielle Kunden auf deine Seite aufmerksam machen und - wenn diese nicht gekauft oder eine bestimmte Aktion ausgeführt oder nicht ausgeführt haben - per Retargeting gezielt Werbung auf Facebook sehen lassen. So bleibst du im Gedächtnis und ein Kunde, der noch unschlüssig war, kehrt auf deine Seite zurück und die Chance, dass er nun dein Produkt kauft oder deine Leistung in Anspruch nimmt, ist um ein Vielfaches höher.

Durch den kombinierten Einsatz von Google Ads mit dem Facebook Pixel ist das möglich und das Schema funktioniert in der Regel für alle Branchen.

Wie kannst du jetzt also loslegen?

Mach dir doch einmal Gedanken darüber, wonach deine Kunden suchen, wenn sie dich finden sollen/wollen. Eine Analyse gibt dir Aufschluss darüber, welche Keywords für deine Branche relevant sind. Versetze dich immer in die Lage deines Kunden - Wonach sucht er? Was interessiert ihn? Welche Fragen stellt er am häufigsten? Entsprechend dieser Informationen kannst du deine Anzeigen gestalten und machst dich interessanter für deine Zielgruppe.

Viel Spaß beim Umsetzen der Tipps!

© 2020 ART FOX
Inh. Peter Birkenbeul
Viktoriastraße 32-36
D-56068 Koblenz
+49 151 466 147 12
info@art-fox.de